wissen.de
Total votes: 75
wissen.de Artikel

Schwarzes Wochenende für die Formel 1

Anfänger und Weltmeister rasen in den Tod

Die Formel 1 steht an diesem Wochenende im Frühjahr 1994 unter keinem guten Stern. Schon das Training zum Großen Preis von Italien auf dem Kurs von Imola wird überschattet von einem tödlichen Unfall.

Der österreichische Motorsportler Roland Ratzenberger verliert auf der Strecke des für extrem hohe Geschwindigkeiten ausgelegten Parcours “Dino e Enzo Ferrari“ in Imola die Kontrolle über seinen Simtek-Ford und prallt gegen eine Streckenbegrenzung. Jede Hilfe kommt zu spät. Seit 1986 ist dies der erste tödliche Unfall bei einem Formel1-Rennen. Entsprechend gedrückt ist die Stimmung, als am 1. Mai die Fahrt um den Sieg von Imola beginnt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 75