wissen.de
Total votes: 203
wissen.de Artikel

Schneller, schneller, schneller!

Züge der Superlative

ICE - eine deutsche Erfolgsgeschichte

Seit 1991 fahren die weißen ICE-Triebwagenzüge mit der roten Bauchbinde unter dem Mott "Halb so schnell wie das Flugzeug und doppelt so schnell wie das Auto" durch Deutschland und sind das Rückgrat des Bahn-Fernverkehrs. Mehr als 60 Prozent der Fernverkehrs-Passagiere, täglich etwa 180.000, nutzen den ICE. Das Netz verbindet die meisten großen Städte in Deutschland miteinander und bindet darüber hinaus auch Städte in Österreich, der Schweiz, Belgien und in den Niederlanden an.

ICE 3: Mit Hochgeschwindigkeit durch Europa

Die ICE-3 sind die aktuelle Version der ICE-Züge. Die Passagiere sind nur noch durch eine Glasscheibe vom Zugführer getrennt und haben einen direkten Blick durch die Frontscheibe auf die Strecke.

ICE steht für InterCityExpress, in der Entwicklungsphase bedeutete die Abkürzung noch InterCityExperimental.

Die ersten Züge des IC-Experimental wurden am 31. Juli 1985 an die damalige Deutsche Bundesbahn ausgeliefert, das kurz darauf bei Versuchsfahrten über 300 km/h Geschwindigkeit erreichte.
 
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Ulrich Strelzing, wissen.de
Total votes: 203