wissen.de
You voted 1. Total votes: 33
DATEN DER WELTGESCHICHTE

28. 10. 312

Rom

Konstantin I. setzt sich durch: In der Schlacht an der Milvischen Brücke vor Rom besiegt Konstantin I., der Große, den Usurpator Maxentius und erringt praktisch ohne offizielle Einsetzung die Kaiserwürde. Angeblich löst eine Kreuzesvision Konstantins vor der Schlacht dessen Hinwendung zum Christentum aus. Konstantin begründet das politische Dogma, wonach der Kaiser als Stellvertreter Christi Herr des Staates und der Kirche sei. Dadurch wird das gespaltene Christentum straff organisiert.

You voted 1. Total votes: 33