wissen.de
Total votes: 164
wissen.de Artikel

Robert Gernhardt

...

Im Jahr 1979 trennt sich ein Großteil der „Pardon“-Redaktion von der Verlagsleitung. Robert Gernhardt und seine Kollegen Chlodwig Poth, F.K. Wächter und Hans Traxler gründen ein eigenes Satire-Magazin: die „Titanic“. Gemeinsam mit F.W. Bernstein, Eckhard Henscheid, Peter Knorr und Bernd Eilert bilden sie die sog. „Neue Frankfurter Schule“. Der Name gilt zunächst einer gemeinsamen Ausstellung der berühmten Drei – Gernhardt, Waechter, Bernstein – im Jahr 1983, wird aber schnell zum Etikett für jene Gruppe fröhlicher Intellektueller, die sich durchaus in geistiger Nähe sieht zum philosophisch-soziologischen Kreis der „Frankfurter Schule“ um Max Horkheimer und Theodor W. Adorno.

 

Mit Robert Gernhardt und Kollegen tritt ein neuer Schriftsteller-Typus an die Öffentlichkeit. Er ist multitalentiert, dichtet, kritisiert und karikiert und oszilliert immer zwischen hoher Kunst und Lachnummer. Er entlarvt das Lächerliche eines versteinerten Literaturbegriffs und erobert auf die Weise auch Kreise, die bisher eher wenig für Literatur übrig hatten.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Ariane Greiner
Total votes: 164