wissen.de
Total votes: 124
wissen.de Artikel

Reiseunternehmen international: Expedia, Accor und Kuoni

...

Das Wachstum liegt im Marktsegment begründet: Die Online-Buchung von Reisen oder Flügen ist ein Zukunftsmarkt. Nach einer Studie von Forrester Research haben die Amerikaner im vergangenen Jahr im Internet für 12,2 Milliarden Dollar Flüge gebucht. 2004 sollen es rund 29 Milliarden Dollar sein. Beflügelt von solch optimistischen Prognosen setzt die Expedia-Aktie in den letzten Monaten zum Höhenflug an: Das Papier legte in den letzten zwölf Monaten rund 300 Prozent von 15 Dollar auf gegenwärtig knapp 60 Dollar zu.

Angesichts der Marktposition und der beteiligten Investoren ist dieser Aufstieg von Expedia nachvollziehbar. Das Tochterunternehmen des Software-Giganten Microsoft kann heute schon auf mehr als vier Millionen Kunden zählen, die aus einer datenbankgestützten Angebotspalette von über 450 Airlines und 40.000 angeschlossenen Hotels weltweit aussuchen können. Das US-Unternehmen besitzt zudem Tochtergesellschaften in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und den Niederlanden, die die Märkte mit einer gezielten Produktpalette bedienen.

Accor – Hotels für jeden Geldbeutel

Auf Expansionskurs ist auch die französisch geführte Hotellerie-Kette Accor. Mit 3.700 Hotels (415.000 Zimmer) in 90 Ländern ist Accor in der Ein- bis Zwei-Sternekategorie Marktführer. Zu den bekanntesten Marken zählen Ibis (630 Hotels), Etap (260 Hotels), Sofitel (150 Hotels), Novotel (370 Hotels), Mercure (557 Hotels) sowie im US-Bereich Motel 6 (824 Hotels) und Red Roof Inns (350 Hotels).

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Nils Jacobsen
Total votes: 124