wissen.de
Total votes: 8
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verwachsen1

ver|wch|sen1
V.
172
I.
mit Akk.; hat verwachsen
etwas v.
durch Wachsen
2
(1)
zu groß für etwas werden;
Kleider, Schuhe v.
II.
o. Obj.; ist verwachsen
1.
sich durch wachsende Pflanzen schließen;
der Eingang zu der Höhle verwächst allmählich, ist schon ganz v.
2.
mit etwas oder jmdm. v.
zusammenwachsen, sich eng verbinden;
die beiden Knochen v. noch miteinander; Pflanzenteile v. miteinander; die Zwillinge sind an der Hüfte miteinander v.; die beiden Freunde sind fest miteinander v.
übertr.
die beiden Freunde verstehen sich sehr gut, tun alles gemeinsam;
der Reiter ist mit seinem Pferd v.
übertr.
der Reiter bildet eine Einheit mit seinem Pferd, er kennt sein Pferd genau, und das Pferd gehorcht ihm vollkommen
3.
falsch, schief, unnormal wachsen;
nur noch im Perf. Passiv
v. sein
ein verkrümmtes Rückgrat haben
III.
refl.; hat verwachsen
sich v.
sich durch Wachsen ausgleichen, durch Wachsen verschwinden;
die Verkrümmung des Fußes verwächst sich noch
Total votes: 8