wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

versichern

ver|s|chern
V.
1, hat versichert
I.
mit Akk.
1.
etwas, sich oder jmdn. v.
eine Versicherung über etwas, für jmdn., für sich abschließen;
jmdn., sich für den Krankheitsfall v.; ein Hochhaus gegen Feuer v.
2.
(jmdm.) etwas v.
(jmdm.) nachdrücklich erklären, beteuern, dass etwas so sei;
er hat versichert, er sei nicht dort gewesen; ich versichere Ihnen,
auch, veraltet
ich versichere Sie, dass es so ist; ich versichere hiermit an Eides statt, dass ; seien Sie versichert, dass , Sie können versichert sein, dass
Sie können die Gewissheit haben, Sie können sicher sein, dass ;
seien Sie versichert, dass alles geschehen wird, was möglich ist
II.
refl.
sich v.
1.
sich Gewissheit verschaffen;
ich muss mich erst v., ob auch niemand zuhört
2.
sich einer Sache v.
geh.
sich Gewissheit über eine Sache verschaffen;
ich habe mich seiner Aufrichtigkeit versichert
3.
sich jmds. v.
geh.
sich überzeugen, dass jmd. zu einem hält, zu einem steht
Total votes: 0