wissen.de
You voted 3. Total votes: 10
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

unbefangen

n|be|fan|gen
Adj.
1.
nicht befangen, nicht schüchtern;
ein ~es Mädchen; u. miteinander umgehen
2.
unvoreingenommen, unbeeinflusst, nicht befangen;
ein ~er Zeuge, Richter; vollkommen u. an ein Problem herangehen
,
n|be|fan|gen|heit
f.
,
, nur Sg.
You voted 3. Total votes: 10