wissen.de
Total votes: 23
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

umhauen

m|hau|en
V.
63, hat umgehauen; mit Akk.
1.
etwas u.
durch Hauen zum Umfallen bringen;
einen Baum u.
2.
jmdn. u.
Imperfekt haute; übertr., ugs.
a)
zum Umfallen bringen;
es hat mich fast umgehauen, als ich das hörte
b)
sehr erschrecken, überraschen, verblüffen;
die Nachricht hat mich umgehauen
c)
(fast) ersticken;
der Gestank, der Qualm haut einen um
Total votes: 23