wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Tragelaph

Trag|e|laph, <auch> Tra|ge|laph
m.
10
1.
altgriechisches Fabeltier, das die Eigenschaften mehrerer Tiere in sich vereinigt
2.
literarisches Werk, das keiner bestimmten Richtung zugeordnet werden kann
[< 
griech.
tragelaphos
„Bockhirsch“ (Fabeltier), < 
tragos
„(Ziegen)Bock“ und
elaphos
„Hirsch“]
Total votes: 0