wissen.de
Total votes: 32
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Tetralogie

Te|tra|lo|gie
f.
11
1.
im altgriech. Theater
Folge von drei Tragödien und einem Satyrspiel
2.
aus vier selbständigen Teilen bestehendes Literaturwerk oder Musikdrama
[< 
griech.
tetra
(in Zus. für
tessares, tettares
) „vier“ und
logos
„Rede, Erzählung, Schriftwerk“, zu
legein
„sagen, erzählen“]
Die Buchstabenfolge
te|tr
kann in Fremdwörtern auch
tet|r
getrennt werden.
Total votes: 32