wissen.de
Total votes: 15
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Temporalis

Tem|po|ra|lis
f.
,
, les
[le:s]
Schläfe
[< 
lat.
temporalis
„zur Schläfe, zu den Schläfen gehörig“, zu
tempora
(Pl.) „Schläfen“ (als Begrenzung des Gesichts), auch „das ganze Gesicht“, Sg.
tempus
„Schläfe“]
Total votes: 15