wissen.de
You voted 5. Total votes: 17
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

strapazieren

stra|pa|zie|ren
V.
3, hat strapaziert
I.
mit Akk.
1.
häufig und ohne Rücksicht benutzen;
Kleidung, Schuhe s.; einen Ausdruck s.
übertr.
einen Ausdruck allzu häufig benutzen
2.
sehr in Anspruch nehmen;
jmds. Nerven, Zeit s.; bei dieser Fahrweise werden die Reifen stark strapaziert
II.
refl.
sich s.
ugs.
sich sehr anstrengen
[< 
ital.
strapazzare
„überanstrengen, rücksichtslos behandeln, misshandeln“, vielleicht zu
strappare
„zerreißen, zerfetzen“]
You voted 5. Total votes: 17