wissen.de
Total votes: 40
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Stegreif

Steg|reif
m.
1
; nur noch in der Wendung
aus dem S. reden, dichten, singen, spielen
ohne Vorbereitung reden, dichten, singen, spielen
[eigtl. „Steigbügel“,
mhd.
stegereif,
zu
stegen
„steigen“ und
reif
„Ring“; etwas
aus dem Stegreif
tun heißt also eigtl. „im Steigbügel stehend, beim Aufsteigen oder ohne vom Pferd zu steigen“, also „rasch, ohne langes Nachdenken oder Vorbereiten“]
Total votes: 40