wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

stäuben

stäu|ben
V.
1, hat gestäubt
I.
mit Akk.
etwas auf oder über etwas s.
etwas in kleinsten Teilchen auf oder über etwas streuen, blasen;
Mehl über die Soße (zum Binden) s.; Wasser über Pflanzen s.
II.
o. Obj.
1.
in feinen Teilchen fliegen;
der Schnee stäubt (mir ins Gesicht)
2.
Jägerspr.; vom Federwild
Kot ausscheiden
Total votes: 0