wissen.de
Total votes: 6
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

schnupfen

schnp|fen
V.
1, hat geschnupft
I.
mit Akk.
in die Nase einziehen (um des Geruchs willen und um einen Niesreiz zu erzeugen);
Tabak s.
II.
o. Obj.
1.
oft Schnupftabak gebrauchen;
er raucht nicht mehr, dafür schnupft er
2.
oberdt.
schluchzen
(I)
Total votes: 6