wissen.de
Total votes: 28
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

schlingen1

schln|gen1
V.
121, hat geschlungen; mit Akk.
I.
1.
im Kreis (um etwas oder jmdn.) legen, rundherum legen;
ein Tuch um den Hals, den Kopf s.; ein Band um ein Päckchen s.; die Arme um jmdn. s.
2.
in Windungen legen;
ein Band in den Zopf s.
3.
umeinanderwinden;
Fäden zum Knoten s.
II.
refl.
sich s.
um etwas (herum) wachsen;
die Kletterpflanze schlingt sich um den dicken Baumstamm
[< 
mhd.
slingen
< 
ahd.
slingan
„winden, flechten, schwingen“]
Total votes: 28