wissen.de
Total votes: 22
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

restaurieren

re|stau|rie|ren
V.
3, hat restauriert
I.
mit Akk.
etwas r.
1.
den ursprünglichen Zustand von etwas wieder herstellen, etwas in den ursprünglichen Zustand bringen;
ein (beschädigtes) Kunstwerk,
bes.
ein Gemälde r.
2.
wiederherstellen;
den alten politischen, religiösen Zustand r.
II.
refl.
sich r.
ugs., scherzh.
sich frisch machen, frisieren, umziehen und sich (dabei) erholen
[< 
frz.
restaurer
in ders. Bed., < 
lat.
restaurare
„wieder herstellen, wieder erbauen“, < 
re
„wieder“ und
griech.
stauroun
„einen Pfahl errichten, einschlagen“, zu
stauros
„Pfahl“]
Die Buchstabenfolge
re|st
kann in Fremdwörtern auch
res|t
getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z. B.
strukturieren, strukturierung
.
Total votes: 22