wissen.de
Total votes: 20
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Reim

Reim
m.
1
gleichartige Silbe(n) am Ende oder in der Mitte mehrerer Wörter;
männlicher, stumpfer R.
einsilbiger R.;
weiblicher, klingender R.
zweisilbiger R.;
reicher R.
drei oder mehrsilbiger R.;
~e drechseln, schmieden
meist abwertend
(schlechte) Verse machen;
sich auf etwas einen R. machen können
übertr., ugs.
sich etwas erklären können
Total votes: 20