wissen.de
Total votes: 30
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Protest

Pro|tst
m.
1
1.
Einspruch, Widerspruch;
P. erheben; unter P. den Raum verlassen
2.
Beurkundung der vergeblichen Präsentation eines Wechsels;
einen Wechsel zu P. gehen lassen
die Nichteinlösung eines Wechsels beurkunden lassen
[< 
frz.
protester
„öffentlich beteuern, versichern, sich (gegen etwas) verwahren“, < 
lat.
protestare
„öffentlich bezeugen; zum Zeugen anrufen“, < 
pro
„vor“ und
testare
„Zeuge von etwas sein, bezeugen“]
Total votes: 30