wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Parömie

Par|ö|mie
f.
11
altgriechisches Sprichwort
[< 
griech.
paroimia
„Sprichwort, sinnbildliche Rede“, < 
para
„neben, daneben“ und
oime
„Lied, Sage“, eigtl. „etwas, das neben einer Aussage steht“]
Die Buchstabenfolge
par|o
kann in Fremdwörtern auch
pa|ro
getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen
par
sprachhistorisch nicht auf die aus dem Griechischen stammende Vorsilbe
para
zurückgeht, z. B. bei
Parole
und
Paroli
.
Total votes: 0