wissen.de
Total votes: 15
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Palme

Pl|me
f.
11
(meist) hoher, schlanker Baum tropischer Küsten und Oasen mit einem Schopf riesiger Blätter am sonst unverzweigten Stamm
(Dattel~, Kokos~); die P. des Sieges
übertr.
der Siegespreis
(im alten Rom wurde der Sieger mit einem Palmzweig geehrt);
jmdn. auf die P. bringen
ugs.
jmdn. in Zorn bringen;
da war ich ganz oben auf der P.
ugs.
da war ich sehr wütend
[< 
lat.
palma
„offene oder flache Hand“, wegen der gefächerten Blätter mancher Arten, die einer ausgestreckten Hand ähneln]
Total votes: 15