wissen.de
Total votes: 31
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Netz

Ntz
n.
1
1.
längs und quer verknüpftes Maschenwerk
(Draht~, Haar~, Einkaufs~); seine ~e auswerfen
übertr.
Verbindungen schaffen, Beziehungen anknüpfen;
jmdm. ins N. gehen
ugs.
sich von jmdm. überlisten lassen und damit in seine Gewalt geraten
2.
Math.
der Oberfläche eines Körpers aufgeprägtes Koordinatensystem
(Grad~, Würfel~)
3.
verzweigtes System (von Verkehrswegen, Leitungen, Einrichtungen und Vorgängen;
Eisenbahn~, Kanal~, Straßen~, Rohr~, Strom~, Spionage~)
4.
EDV
Internet
Netz:
Der Ausdruck für ein Maschenwerk kommt von dem gleichbedeutenden althochdeutschen Wort
nezzi
, das wiederum abgeleitet ist vom gotischen
nati
und dem erschlossenen indogermanischen
ned
für „zusammendrehen“, „knüpfen“.
Der Begriff wird wörtlich beispielsweise für
Fischernetz, Gepäcknetz, Haarnetz
, aber auch im Sinn von „verzweigtes System“ verwendet, wie etwa
Kanal, Eisenbahn, Strom, Telefon oder Leitungsnetz
. Im übertragenen Sinn spricht man vom System der sozialen Sicherung als dem
sozialen Netz
.
Heute wird vielfach auch das eingedeutschte, gleichbedeutende englische Wort
Net
gebraucht, und zwar als Kurzform für
Internet
. Daraus ist in Zusammensetzungen eine ganze Reihe neuer Begriffe entstanden. So werden mit dem Kunstwort
netiquette
(aus
net
+
Etikette
) die Umgangsformen im Internet bezeichnet.
Netizens
, ebenfalls ein Kunstwort, ist der Ausdruck für die Gesamtheit der Teilnehmer im Internet (aus
net
+
citizen
„Bürger“, „Einwohner“). Ein
Networker
(wörtlich: „Netzarbeiter“) ist jemand, der komplette Systeme für Kommunikationsanlagen installiert. Dafür wird manchmal auch die Lehnübersetzung „Netzwerker“ gebraucht.
Als
Netzwerk
schließlich bezeichnet man ein System von miteinander verbundenen Institutionen, Personen oder Sachen. Das Wort gab es bereits im 19. Jahrhundert, wurde damals aber nur für konkrete, sinnlich erfahrbare Gegenstände, wie zum Beispiel das Geäder eines Pflanzenblatts verwendet. In Anlehnung an den amerikanischen Gebrauch des Worts, wo die großen Fernsehsender als
networks
bezeichnet werden, entwickelte sich die genannte, auf Kommunikation zielende Bedeutung. So schlossen sich seit den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts zum Beispiel Umwelt oder Menschenrechtsorganisationen zu Netzwerken zusammen. Mit der fortschreitenden technischen Entwicklung wurde
Netzwerk
auch für komplexe elektronische Kommunikationssysteme verwendet. Im zwischenmenschlichen Bereich ist ein
Netzwerk
ein persönliches Beziehungsgeflecht. Die negativ gemeinte Version ist die „Seilschaft“, die etwa in der Politik oder im Beruf für das Fortkommen von Leuten sorgt, die ihr angehören.
Total votes: 31