wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

nach

nach
I.
Präp.
mit Dat.
1.
räumlich
a)
in eine bestimmte Richtung;
n. links abbiegen; n. Hause
nachhause;
das Fenster liegt n. Süden, n. der Straßenseite; n. unten gehen
b)
auf ein bestimmtes Ziel zu;
n. München fahren; diese Straße führt n. Rom
2.
zeitlich
im Anschluss an einen bestimmten Zeitpunkt, sobald vorbei sind (ist);
n. Ablauf der Frist; n. Abschluss der Verhandlungen; n. langem Hin und Her; n. Ostern; n. drei Stunden; n. langer Zeit
3.
zur Bezeichnung einer Folge oder Rangordnung
sie kommen nach mir dran; n. dem Inspektor kommt der Oberinspektor
4.
in Verbindung mit bestimmten Verben
n. jmdm. fragen; n. jmdm. schicken; sich n. etwas, jmdm. umsehen
5.
gemäß, entsprechend;
n. meiner Meinung; aller Wahrscheinlichkeit n.; dem Alter n. gehört er in eine höhere Schulklasse; Gulasch n. Art des Hauses; n. Belieben
ohne Beschränkung, so, wie man will;
n. altem Brauch; n. Diktat schreiben; n. Leistung bezahlt werden; n. Weisung handeln; es schmeckt n. Anis
6.
bei Maßangaben
zugrunde legend;
nach Litern, Kilogramm, Kilometern messen
II.
Adv.
; meist in Fügungen
mir n.!
folgt mir!;
n. und n.
allmählich, schrittweise;
n. wie vor
ohne Veränderung, Wandel
Total votes: 0