wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

missbrauchen

miss|brau|chen
V.
1, hat missbraucht; mit Akk.
1.
etwas m.
etwas absichtlich falsch gebrauchen, in unredlicher, eigennütziger Weise gebrauchen;
seine Macht m.; er hat seine Stellung dazu missbraucht, sich Vorteile zu verschaffen; jmds. Vertrauen m.; den Begriff „Freundschaft“ dazu m., andere zu tyrannisieren
2.
jmdn. m.
jmdn. in unredlicher Weise für sich handeln lassen;
er hat ihn für seine eigennützigen Zwecke missbraucht; ein Kind m.
an einem Kind sexuelle Handlungen vornehmen;
eine Frau m.
eine Frau vergewaltigen
Total votes: 11