wissen.de
Total votes: 25
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Meeting

Mee|ting
[mi:]
n.
9
Zusammenkunft, Treffen (ursprünglich vor allem politische, wissenschaftliche oder sportliche Veranstaltung)
[
engl.
, „Begegnung, Versammlung, Tagung“, zu
meet
„begegnen, treffen“]
Meeting:
Meeting
ist die englische Substantivierung des Verbs
meet
, das „treffen“ bedeutet. Die mittelenglische Form lautet
meten
, die altenglische
metan
. Dieses Wort ist von dem gleichbedeutenden altnordischen Verb
moeta
abgeleitet (zu altnordisch
mot
„Versammlung“).
Das englische Wort für „Zusammenkunft“, „Treffen“ ist unmittelbar ins Deutsche übernommen worden und längst zu einem Modewort geworden. Es bezeichnet nicht mehr nur hauptsächlich politische, wissenschaftliche und sportliche Versammlungen oder Wettbewerbe, sondern wird allerorten für Zusammenkunft benutzt. Ein
Meeting
kann also auch beispielsweise das Treffen mehrerer Mitarbeiter in einem Büro sein.
Ein
Campmeeting
ist, vor allem in den USA, ein im Freien oder in einem Zelt abgehaltener Gottesdienst (zu
camp
„Lager“ +
meeting
). Er geht zurück auf die religiösen Erweckungsbewegungen seit etwa 1800. Als
Silent Meeting
bezeichnet man die Treffen der Quäker zu einem ruhigen Gottesdienst (wörtlich: „stilles Treffen“).
Netmeeting
nennt man ein Computerprogramm, das die direkte Kommunikation und den Datenaustausch auf verschiedenen Ebenen ermöglicht. Ein
Meeting
im politischen Sinn ist in dem Kürzel
ASEM
enthalten. Die Abkürzung steht für
AsiaEurope Meeting
(AsienEuropaGipfel), ein interregionales Gipfeltreffen der Staats und Regierungschefs der asiatischen Schwellen und Industrienationen und der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zur wirtschaftlichen und politischen Zusammenarbeit.
Total votes: 25