wissen.de
Total votes: 8
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Löffel

Lọ̈f|fel
m.
5
1.
Essgerät, das aus einer flachen Schale mit Stiel besteht, zum Aufnehmen von Flüssigkeiten und weichen Speisen
(Ess~, Tee~, Kaffee~, Suppen~); er hat die Weisheit nicht mit ~n gefressen
ugs.
er ist nicht sehr klug;
mit einem silbernen L. im Mund geboren sein
übertr.
das Kind reicher Eltern sein;
jmdn. über den L. balbieren, barbieren
übertr.
jmdn. betrügen
(wahrscheinlich nach der Gewohnheit von Barbieren, einem alten, zahnlosen Kunden einen Löffel in die eingefallene Wange zu schieben, um sich das Rasieren zu erleichtern, was als nicht einwandfrei galt);
scharfer L.
medizinisches Instrument zum Ausschaben der Gebärmutter
2.
Jägerspr.; bei Kaninchen und Hasen
Ohr;
jmdm. eins hinter die L. geben
ugs.
jmdm. eine Ohrfeige geben;
schreib dir das hinter die L.!
ugs.
merk dir das!
Total votes: 8