wissen.de
Total votes: 32
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Lethargie

Le|thar|gie
f.
,
, nur Sg.
1.
starke Schläfrigkeit (z. B. Schlafsucht)
2.
übertr.
Teilnahmslosigkeit, Trägheit;
jmdn. aus der L. reißen
[< 
griech.
lethe
„Vergessen, Aufhören“ und
argia
„Untätigkeit, Trägheit“, zu
argos
„untätig, träge, faul“, eigentlich
*aergos,
aus
a
„nicht“ und
ergon
„Werk, Arbeit“]
Total votes: 32