wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Leich

Leich
m.
1
; im MA
1.
urspr.
Melodie, Weise
2.
dann
Gesangsstück mit unregelmäßigem Strophenbau und durchkomponierter Melodie
[< 
mhd.
leich
in ders. Bed., < 
ahd.
leih
„Spiel, Melodie“, < 
got.
laiks
„Tanz“]
Total votes: 0