wissen.de
You voted 2. Total votes: 44
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

korrumpieren

kor|rum|pie|ren
V.
3, hat korrumpiert; mit Akk.
1.
bestechen, durch Bestechung moralisch negativ beeinflussen;
korrumpierte Beamtenschaft
2.
bei alten Handschriften
verderben, entstellen, unrichtig verändern;
korrumpierter Text
[< 
lat.
corrumpere
„verderben, verführen“, < 
cor
(für
cum,
verstärkend) „gänzlich“ und
rumpere
„verletzen, zerstören“]
You voted 2. Total votes: 44