wissen.de
Total votes: 10
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Koprom

Ko|prom
n.
, s
, e
; Med.
aus hart gewordenem, angestautem Stuhl bestehende Scheingeschwulst im Darm;
Syn.
Fäkulom
[< 
Kopro
]
Die Buchstabenfolge
ko|pr
kann in Fremdwörtern auch
kop|r
getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z. B.
produzieren
.
Total votes: 10