wissen.de
Total votes: 31
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

kompatibel

kom|pa|ti|bel
Adj.
, o. Steig.
Ggs.
inkompatibel
1.
vereinbar, zusammenpassend;
kompatible Blutgruppen
2.
Sprachw.
inhaltlich miteinander verbindbar;
kompatible Satzglieder (z. B. „schwarz“ und „Haar“)
3.
EDV
(zwischen verschiedenen Systemen) austauschbar
[< 
frz.
compatible
„vereinbar, verträglich“, zu
compatir
„übereinstimmen, sich vertragen, nebeneinander bestehen können“, eigtl. „Mitleid, Geduld haben“, < 
lat.
com,
ältere Form von
cum
„mit“, und
pati
„leiden, dulden“]
Total votes: 31