wissen.de
Total votes: 8
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Knüller

Knụ̈l|ler
m.
5
großartige Sache, Schlager
[vermutlich aus mundartlichen Formen, die „Schlag, schlagen“ usw. ausdrücken, z. B.
schwäb.
Knüll
„hinterlistig versetzter Stoß“,
knüllen, knullen
„schlagen“, schleswigholstein.
Knull
„Ende der Peitschenschnur zum Knallen“,
schweiz.
chnüllen
„schlagen, knuffen“]
Total votes: 8