wissen.de
Total votes: 14
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

kauen

kau|en
V.
1, hat gekaut
I.
mit Akk.
mit den Zähnen zerkleinern;
Brot k.; einen Bissen k.; Nahrung gut, gründlich k.; Nägel k.
sich (gewohnheitsmäßig) die Fingernägel abbeißen;
die Worte k.
sie langsam, unbeholfen aussprechen
II.
mit Präp.obj.
an etwas k.
1.
etwas angestrengt, lange Zeit zu zerbeißen suchen;
an einem Bissen k.; an dem Bissen werden sie lange zu k. haben
übertr., ugs.
damit werden sie sich lange und mühevoll beschäftigen müssen
2.
etwas zu lösen, zu überwinden suchen;
an einer Rechenaufgabe, einem Problem k.; an einer Enttäuschung k.
versuchen, mit einer Enttäuschung fertig zu werden
Total votes: 14