wissen.de
Total votes: 36
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

kapores

ka|po|res
Adj.
, o. Steig.; ugs.
kaputt
[< 
jidd.
kapores
„verdorben“ (
kapores gehen
„zugrunde gehen“,
kapores machen
„verderben“), < 
hebr.
kappārā, kapporeth
„Opfer zum Versöhnungstag, Sühnung“ (zu
kippēr
„sühnen“); da man zu diesem Opfer nicht unbedingt die besten Tiere nahm, kam es zu der Bedeutung „verdorben“]
Total votes: 36