wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Juwel

Ju|wel
n.
12
1.
geschliffener Edelstein
2.
etwas Kostbares, Kleinod
3.
ugs., scherzh.
sehr tüchtiger Mensch, Angestellte(r), der (die) alles bestens erledigt;
er ist ein J.
[< 
mittelndrl.
juweel
„Kostbarkeit“, < 
altfrz.
joel, joial
„Schmuck“, über
vulgärlat.
jocellum
„Kurzweiliges“ < 
lat.
iocus
„Scherz“, also eigtl. „etwas, das Vergnügen macht“, dann „Sache, die man gern hat“ und schließlich „Sache, auf die man Wert legt, die einem wertvoll ist“]
Total votes: 0