wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Juchten

Jch|ten
n.
, s
, nur Sg.
1.
feines Kalbsleder (das mit Weidenrinde gegerbt und mit Birkenteeröl getränkt wurde)
2.
Parfüm mit dessen Duft
[< 
russ.
juft
in ders. Bed., wahrscheinlich < 
pers.
juft,
awest.
juchta
„Paar“, da die Felle paarweise gegerbt worden sein sollen]
Total votes: 0