wissen.de
Total votes: 43
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

jagen

ja|gen
V.
1
I.
mit Akk.; hat gejagt
1.
schnell verfolgen und zu fangen suchen;
der Hund jagt einen Hasen; einen Flüchtling j.; damit kannst du mich j.
ugs.
das mag ich gar nicht;
ein gejagter Mensch
ein ruheloser, von Unruhe umhergetriebener Mensch
2.
treiben;
Tiere in den Stall, auf die Weide j.; jmdn. aus dem Haus j.
jmdm. grob verbieten, das Haus wieder zu betreten;
jmdm. eine Spritze in den Arm j.
ugs.
jmdm. schnell und gleichgültig eine Spritze in den Arm geben;
sich eine Kugel in den Kopf j.
sich erschießen
II.
o. Obj.
1.
hat gejagt
Jagd betreiben, auf der Jagd sein;
er jagt gern; er jagt schon sehr lange hier in den Wäldern
2.
ist gejagt
sehr schnell, sehr eilig laufen, rennen;
zum Bahnhof j.
3.
ist gejagt
sich rasch fortbewegen;
Wolken j. über den Himmel
III.
mit Präp.obj.; hat gejagt
nach etwas j.
etwas unbedingt und schnell haben wollen;
nach Anerkennung, Ruhm j.; er jagt nach dem Geld und vergisst dabei das Leben
Total votes: 43