wissen.de
Total votes: 10
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Hypostase

Hy|po|sta|se, <auch> Hy|pos|ta|se
f.
11
1.
Grundlage, Substanz
2.
Stoff, Gegenstand einer Abhandlung
3.
Übergang eines unflektierbaren Wortes oder eines Wortkomplexes in ein flektierbares Wort,
z. B. barfuß barfüßig, über Nacht übernachten, weh ein weher Finger
4.
Myth., Relig.
Personifizierung einer göttlichen Eigenschaft (z. B. Gerechtigkeit) und ihre Verwandlung in ein göttliches oder halbgöttliches Wesen
[< 
griech.
hypostasis
„Grundlage, Substanz“, < 
hypo
„unter“ und
stasis
„Stellung, Stand, Lage“]
Total votes: 10