wissen.de
You voted 2. Total votes: 55
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

für

für
I.
Präp.
mit Akk.
1.
an Stelle des , der , von ;
ich werde das für ihn erledigen; etwas für jmdn. entscheiden; er arbeitet, isst für drei
so viel wie drei Personen
2.
zugunsten von, zum Nutzen von;
er tut alles für sie; sich für jmdn. einsetzen; für jmdn. sprechen; für dich habe ich immer Zeit; dieses Stück ist für ihn bestimmt; das Mittel ist gut für den Magen; soll das für alle reichen?
3.
gegen, zur Linderung von;
ein Mittel für den Husten; Wasser ist das Beste für den Durst
4.
zum Zweck der , des ;
für die Prüfung arbeiten; die Fahrkarte gilt für die Hin und Rückfahrt
5.
zum Dank, zum Ausgleich, zur Bezahlung;
jmdn. für seine Hilfe belohnen; er hat mir l00 Euro für das Bild geboten
6.
im Verhältnis zu;
der Koffer ist für dich viel zu schwer; er ist noch sehr rüstig für sein Alter; für diesen Preis ist das Gerät nicht gut genug
7.
auf die Dauer von, im Hinblick auf den Zeitraum;
wir haben die Wohnung für fünf Jahre gemietet; das genügt für heute
8.
zu dem Zeitpunkt;
ich bin für vier Uhr zum Arzt bestellt
9.
im Hinblick auf etwas, auf jmdn.;
das ist vorteilhaft, nachteilig für uns; für mich kommt das nicht in Frage; der Film ist für Kinder nicht geeignet; das ist nicht gut für deine Gesundheit
10.
wegen;
sich für etwas entschuldigen; jmdn. für etwas rügen; das freut mich für dich
deinetwegen
11.
zwischen zwei gleichen Substantiven
es ist Tag für Tag dasselbe
jeden Tag;
Mann für Mann kontrollieren
jeden einzelnen Mann;
wir haben die Abschrift Wort für Wort mit dem Original verglichen
12.
in der Fügung
für sich
allein;
er ist gern für sich;
als Regieanweisung
zu sich selbst sprechend;
das ist eine Sache für sich
eine besondere, anders geartete Sache;
an und für sich
grundsätzlich;
an und für sich hat er das schon richtig gemacht, aber der Zeitpunkt war falsch gewählt
13.
in der Fügung
was für ein(e)
welche(r, s);
was für ein Vogel ist das?
II.
Adv.
; in der Fügung
für und für
immer, künftig
You voted 2. Total votes: 55