wissen.de
Total votes: 46
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

einlegen

ein|le|gen
V.
1, hat eingelegt; mit Akk.
1.
hineinlegen;
ein Buchzeichen (in ein Buch) e.; Sohlen (in die Schuhe) e.; einen Film (in die Kamera) e.; Geld e.
bei der Bank auf das eigene Konto einzahlen
2.
in eine gewürzte Brühe legen und dadurch haltbar machen;
Syn.
einmachen;
Gurken, Heringe e.
3.
durch Einarbeiten von andersartigem Material verzieren;
Holz mit andersfarbigem Holz, Elfenbein, Perlmutt e.; eingelegte Arbeit
Einlegearbeit;
eingelegter Schrank
Schrank, der auf diese Weise verziert ist
4.
mit Nachdruck vorbringen;
Berufung e.; Protest e.; Beschwerde e.
5.
dazwischenschieben, einschieben;
eine Ruhepause e.; in einen Vortrag ein Gedicht, ein Lied e.; im Weihnachtsverkehr einen Zug e.
6.
in Wellen legen;
sich, jmdm. das Haar e. (lassen)
Total votes: 46