wissen.de
Total votes: 13
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

durchkommen

drch|kom|men
V.
71, ist durchgekommen; o. Obj.
1.
sich durch etwas hindurchbewegen können;
die Tür ist zu schmal, wir kommen mit dem Schrank nicht durch; der Verkehr war so dicht es gab kein Durchkommen
2.
hindurchfahren;
der DZug kommt hier durch
3.
hindurchdringen;
der Regen kommt durch (durchs Dach)
4.
eine Krankheit überwinden;
er wird d.; er ist durchgekommen
5.
eine Arbeit bewältigen, sich in ihr zurechtfinden;
es ist schwierig, aber ich komme schon durch
6.
eine telefonische Verbindung nach einem anderen Ort bekommen;
ich wollte dich anrufen, aber ich kam nicht durch
7.
seinen Lebensunterhalt bestreiten können;
ich komme mit meinem Gehalt gut, nicht durch
8.
bei jmdm. mit etwas d.
bei jmdm. Erfolg haben, etwas von jmdm. erreichen;
mit Frechheit kommst du bei ihm am besten durch
9.
übertr.
mit etwas d.
sich mit etwas verständlich machen können;
mit Englisch kommst du dort gut durch
Total votes: 13