wissen.de
Total votes: 44
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Drohne

Droh|ne
f.
11
1.
männliche Honigbiene (deren einzige Aufgabe im Bienenstaat ist, die dortige Königin zu befruchten);
Syn.
fachsprachl.
Drohn
2.
übertr.
jmd., der, ohne selbst zu arbeiten, die Vorteile der Arbeit anderer Personen genießt
3.
Mil.
langsam fliegender, unbemannter Flugkörper zur Aufklärung (zur gezielten Störung feindlicher Radaraufklärung und zum Transport von Flächenkampfmitteln in das feindliche Hinterland)
[< 
mhd.
tren, trien
„Honigbiene, Drohne, Hummel“, zusammengefallen mit
mnddt.
drone, drane
„Drohne“ sowie übertr. „fauler, träger Mensch, Müßiggänger“]
Total votes: 44