wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Diglyph

Di|glyph
m.
1
besonders in der italienischen Renaissance beliebte Abart des Triglyphs, Platte mit nur zwei senkrechten Rinnen am Fries
[< 
griech.
di
„zweifach, doppelt“ und
glyphis
„Einschnitt, Kerbe“]
Total votes: 12