wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

aussöhnen

aus|söh|nen
V.
1, hat ausgesöhnt; mit Akk.
jmdn. oder sich mit jmdm. a.
zwischen jmdm. (oder sich) und jmd. anderem Streit, Feindschaft beenden, ein freundliches Verhältnis wiederherstellen;
es gelang mir, die beiden (miteinander) auszusöhnen; die beiden haben sich, wir haben uns (miteinander) ausgesöhnt
,
Aus|söh|nung
f.
,
, nur Sg.
Total votes: 0