wissen.de
Total votes: 21
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

auskommen

aus|kom|men
V.
71. ist ausgekommen
I.
mit
Präp.
obj.
1.
mit etwas a.
etwas so einteilen, dass es für einen bestimmten Zeitraum reicht;
mit dem Geld, mit einem Vorrat a.
2.
mit jmdm. a.
sich mit jmdm. vertragen, gut verstehen
3.
ohne etwas oder jmdn. a.
etwas oder jmdn. nicht brauchen, ohne etwas leben können;
man kann auch ohne Auto a.
II.
o. Obj. oder mit Dat.; bayr.österr.
jmdm. a.
jmdm. entkommen, entwischen;
drei Häftlinge sind ausgekommen; der Fisch ist mir wieder ausgekommen
III.
mit Dat.; bayr.österr.
ihm kommt nichts aus
er lässt sich nichts entgehen, nimmt alles mit, ist immer dabei
Total votes: 21