wissen.de
Total votes: 39
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

auffahren

auf|fah|ren
V.
32
I.
mit Akk.; hat aufgefahren
1.
mit Fahrzeug heranbringen und aufschütten;
Erde a.
2.
an eine Stelle fahren und in Feuerstellung bringen;
ein Geschütz a.
II.
o. Obj.; ist aufgefahren
1.
Bgb.
nach oben fahren, aufwärtsfahren
2.
Theol.
in die Höhe schweben;
gen Himmel a.
3.
übertr.
sich plötzlich rasch aufrichten, plötzlich den Kopf heben;
aus dem Schlaf, aus tiefen Gedanken a.; zornig a.
4.
sehr nah an ein anderes Fahrzeug heranfahren;
auf der Autobahn einem Wagen zu dicht a.
III.
mit
Präp.
obj.; ist aufgefahren
auf etwas a.
im Fahren auf etwas stoßen, prallen;
der Pkw ist auf einen anderen aufgefahren; das Schiff ist auf ein Riff aufgefahren
Total votes: 39