wissen.de
Total votes: 33
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

aufbauen

auf|bau|en
V.
1, hat aufgebaut
I.
mit Akk.
1.
etwas a.
a)
zusammensetzen und in die Höhe bauen, errichten;
Ggs.
abbauen
(I 1)
;
ein Zelt a.
b)
wieder instand setzen;
eine zerbombte, zerstörte Stadt wieder a.
c)
hübsch zusammenstellen und hinsetzen, hinlegen;
die Weihnachtsgeschenke auf dem Tisch a.; eine Dekoration im Schaufenster a.
d)
schaffen, ins Leben rufen, wirksam machen;
eine Firma, eine Abteilung einer Firma a.
e)
gliedern, die Einzelteile von etwas anordnen;
ein gut aufgebautes Bild
2.
jmdn. a.
jmdm. Aufgaben geben, sodass er sich entwickeln kann und Erfolg hat;
einen Schriftsteller a.
II.
mit
Präp.
obj.
auf etwas a.
auf der Grundlage von etwas stehen, sich auf einer Grundlage entwickeln;
diese Lehre baut auf der Anschauung von der Willensfreiheit auf
III.
refl.; ugs.
sich vor jmdm. a.
sich drohend oder erwartungsvoll vor jmdn. hinstellen
Total votes: 33