wissen.de
Total votes: 38
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Aquamanile

Aqua|ma|ni|le
n.
14
; MA
Gefäß zur Handwaschung des Priesters während des Gottesdienstes
[< 
lat.
aquaemanale, aquamanile
„Waschbecken, Krug“, < 
aqua,
Gen.
aquae,
„Wasser“; die Deutung des zweiten Wortteils ist nicht gesichert, vielleicht < 
manale
„für die Hand bzw. die Hände“, zu
manus
„Hand“, oder < 
manabilis, manalis
„fließend“, zu
manare
„fließen“]
Total votes: 38