wissen.de
You voted 3. Total votes: 17
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

anstechen

n|ste|chen
V.
149, hat angestochen; mit Akk.
1.
durch Stich öffnen;
eine Blase a.; ein Wein, Bierfass a.
2.
durch Stich beschädigen;
eine angestochene Frucht
eine Frucht mit Insektenstich;
er sprang auf wie angestochen
ugs.
plötzlich und heftig
3.
durch Hineinstechen prüfen, ob etwas gar ist;
Kartoffeln, Fleisch a.
You voted 3. Total votes: 17